Abgasnormen in der Türkei

Herausforderung: Erfüllung zukünftiger Emissionsstandards

Dank vielen wissenschaftlichen Erkenntnissen, wissen wir heute viel über die Auswirkungen der Schadstoffbelastung auf den menschlichen Körper und unserer gesamten Umwelt, vor allem auch in Großstädten. Doch angesichts unglaublicher Wachstumsraten der Industrieproduktion sowie ständig größer werdender Mobilität im Subkontinent, und der damit verbundenen dramatisch zunehmenden Energieverbrauchs, ist es eine immense Herausforderung, eine Reduktion der Gesamtemissionen zu erreichen.

In der Türkei liegt die Verantwortung für die Emissionsgesetzgebung für mobile Arbeitsmaschinen bei dem Ministerium für Wissenschaft, Industrie und Technik. Diese Behörde hat die Emissionsgrenzwerte der europäischen Richtlinie 97/68/EG adaptiert und verabschiedet. Einziger Unterschied ist der Zeitpunkt des Inkrafttretens von Stufen I bis IIIA . Die Stufen IIIB und IV werden zum gleichen Termin eingeführt wie im EU-Raum. Auch die europäischen Abgasnormen für leichte Nutzfahrzeuge, die seit 2007 für Dieselfahrzeuge Euro 4 mit On-Board-Diagnose (OBD) gelten, wurden ebenfalls von der Türkei übernommen. Schwere Lastkraftwagen müssen die Anforderungen von Euro I erfüllen.

Lösung: Technologien intelligent verbinden

Für dieselbetriebene mobile Maschinen im Leistungsbereich von 56 bis 130 kW traten im April 2012 strengere Grenzewerte in Kraft. Der Partikelgrenzwerte von 0,025 g/kWh als auch der Stickoxid-Grenzwerte (NOx) von 3,3 g/kW können durch die Kombination und den Einsatz von zwei unterschiedlichen Technologien erfüllt werden.

Abgasnachbehandlung mit passiver Regeneration
Abgasnachbehandlung mit passiver Regeneration

Funktionsweise

HJS SMF-Modul (offener Filter)
HJS SMF-Modul (offener Filter)

Die heißen, motorischen Fahrzeugabgase mit den Rußpartikeln durchlaufen den DOC und werden in die Filtergehäuse auf den von HJS entwickelten Sintermetallfilter (SMF®) geleitet. Dabei strömen die gasförmigen Bestandteile der Abgase durch die mikroskopisch feinen Poren der Filtertaschen hindurch, die Rußteilchen inklusive der Feinstpartikel werden auf der Oberfläche zurückgehalten und lagern sich auf den einzelnen Filtertaschen ab.

www.hjs.com/aftermarkt   |   www.hjs.com/retrofit   |   www.hjs.com/oem   |   www.hjs-motorsport.de   |   www.hjs-tuning.de   |   www.hjs-drm.de