HJS City-Filter® - Technik & Funktionsweise

Der City-Filter® bietet aufgrund seiner einzigartigen Bauweise und des eingesetzten Materials wesentliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Partikelminderungssystemen. Die robuste Bauart, die große Hitzebeständigkeit und die sehr hohe Rußspeicherfähigkeit sind ideale Voraussetzungen zur Nachrüstung von Diesel-Pkw. Der HJS City-Filter® ist wartungsfrei und hält ein Autoleben lang. Er benötigt weder Sensorik, Elektronik noch die Zugabe von Additiven.

Der City-Filter® ist in Deutschland TÜV-geprüft und besitzt die erforderliche Allgemeine Betriebserlaubnis. Er ist für mehr als 800 Fahrzeugtypen erhältlich.

HJS City-Filter® Filterfunktion

Filterfunktion

Die heißen Motorenabgase mit den Rußpartikeln werden in das Filtergehäuse auf den von HJS entwickelten Sintermetallfilter (SMF®) geleitet. Die gasförmigen Bestandteile der Abgase strömen durch die mikroskopisch feinen Poren der Filtertaschen. Diese Filtertaschen halten die Rußteilchen inklusive der Feinpartikel auf ihrer Oberfläche zurück. Die Partikel lagern sich auf den einzelnen Filtertaschen ab.

Filterregeneration

Bei einer Abgastemperatur von etwa 200° C startet die Regeneration (Reinigung) des Filters. Das mit Hilfe des Oxidationskatalysators gebildete Stickstoffdioxid (NO2) trifft auf den abgelagerten Ruß an den Filtertaschen. Dabei werden die Rußpartikel oxidiert und abgebaut; das vorher gebildete NO2 wird wieder zu Stickstoffmonoxid (NO) reduziert. Durch diesen sich ständig wiederholenden chemischen Prozess reinigt sich der HJS City-Filter® kontinuierlich selbst und benötigt keine zusätzlichen Regenerationshilfen, wie zum Beispiel eine Unterstützung des Motormanagements.

Kombisystem

HJS City-Filter® Kombisystem

Das HJS City-Filter® Kombisystem verfügt über einen integrierten Oxidationskatalysator oder einer leistungsfähigen katalytischen Beschichtung. Das sorgt für eine optimale Regeneration bei entsprechend hoher Abgastemperatur.

Der Kombifilter spart zudem Kosten bei Fahrzeugen, die laut gesetzlicher Vorschrift den Oxi-Kat mit einer Nachrüstung austauschen müssen. Denn der im Fahrzeug bereits vorhandene Oxi-Kat darf dabei nicht älter als fünf Jahre sein bzw. nicht mehr als 80.000 Kilometer Laufleistung aufweisen.

Bei HJS Kombisystemen ist ein neuer Oxi-Kat bzw. die katalytische Beschichtung im Angebotspreis enthalten.

www.hjs.com/aftermarkt   |   www.hjs.com/retrofit   |   www.hjs.com/oem   |   www.hjs-motorsport.de   |   www.hjs-tuning.de   |   www.hjs-drm.de