Modulares SMF®-AR-System

Das passende System für individuelle Anforderungen!

SMF-Sintermetallfilter mit autarker thermoelektrischer Regeneration

Wegen stark abweichenden Anwendungsprofilen mit häufig zu geringen Abgastemperaturen kommen bei mobilen Maschinen und stationären Anwendungen meist aktive Systeme wie das SMF®- AR (Sintermetallfilter mit autarker thermoelektrischer Regeneration) zum Einsatz. Damit kann der Partikelfilter temperaturunabhängig in nahezu jedem Motorbetriebspunkt regeneriert werden. Die erforderliche Temperatur für den Rußabbrand wird nämlich durch das SMF®-AR-System selbst erzeugt. Sowohl durch die kompakte Bauform als auch den modularen Aufbau des SMF®-AR-Systems ist ein flexibler Einsatz möglich. Ebenso können Verrohrungen und Halterungen individuell an unterschiedliche Maschinen und Fahrzeuge angepasst werden.

Wie funktioniert das SMF®-AR?

Beim SMF®-AR-System wird das Abgas so lange gefiltert, bis sich eine für die Regeneration optimale Menge Ruß auf dem Filter angesammelt hat. Das System nutzt die positiven Wirkungseigenschaften eines Kraftstoff-Additivs, das zum einen die Rußzündtemperatur senkt und zum anderen die Rußabbrandgeschwindigkeit erhöht. Der eingelagerte Ruß kann daher bei einer Abgastemperatur von etwa 400 °C selbständig in einer Regeneration abgebrannt werden. Wird die notwendige Temperatur nicht erreicht – dies ist häufig im Niedriglastbereich der Fall –, kommt die aktive Regenerationsunterstützung in Form einer thermoelektrischen Heizung des Systems zum Einsatz.

Was bedeutet aktive Regeneration?

Über kreisförmig angeordnete Heizelemente leitet die Steuereinheit die (aktive) Regeneration ein. Durch die Strahlungsenergie der Heizelemente wird der angesammelte Ruß gezündet und der Regenerationsprozess läuft nach der Initialzündung der Rußschicht selbstständig zu Ende. Der Rußabbrand erfolgt in regelmäßigen Abständen. Mit Hilfe der Steuereinheit wird aber nicht nur die Zündung des Rußes eingeleitet, sondern auch die optimale Additiv-Menge dosiert, die notwendige Filterbeladung ermittelt und der günstigste Zeitpunkt für eine Regeneration mit Hilfe einer entsprechenden Sensorik bestimmt.

Rußabbrand

Eine selbstlernende Fahrzykluserkennung stellt darüber hinaus weitgehend sicher, dass die Regeneration durch das Ausschalten des Motors nicht unterbrochen wird. Durch die hohe Rußspeicherfähigkeit des SMF®-AR-Systems erfolgt die Regeneration nicht zu einem „einzigen“, idealen Zeitpunkt, sondern innerhalb eines großen Zeitfensters. Ein Abbruch der Regeneration durch ein Abschalten des Motors ist für die sichere Funktion des SMF®-AR-Systems daher absolut unproblematisch. Ein weiterer Pluspunkt des SMF®ist seine hohe Aschespeicherfähigkeit, durch die lange Wartungs- beziehungsweise Reinigungsintervalle ermöglicht werden.

www.hjs.com/aftermarkt   |   www.hjs.com/retrofit   |   www.hjs.com/oem   |   www.hjs-motorsport.de   |   www.hjs-tuning.de   |   www.hjs-drm.de