17.09.2014

Aus dem Sauerland aktiv rund um den Erdball – HJS entwickelt Technologien für eine weltweit verbesserte Luftqualität

Emissionen machen nicht vor Grenzen halt – sie sind international ein Problem, rund um den Globus. Das Unternehmen HJS Emission Technology hat sich als einer der führenden Spezialisten für Abgasnachbehandlungssysteme daher auch international bestens auf-gestellt und vermarktet seine „made in Germany“-Technologien zur Reduzierung von Schadstoffemissionen weltweit.

„Die gesetzlichen Vorgaben zur Reduzierung von gesundheitsschädlichen Abgasen werden weltweit immer strenger“, erläutert Axel Middendorf, Leiter der Business Unit Retrofit bei HJS aus dem Menden. „In vielen Ländern Europas sind bereits Umweltzonen geplant oder eingeführt, Fahrzeugen mit schlechter Schadstoffklasse kann die Zufahrt zu den Zonen verwehrt oder eingeschränkt werden. Und auch außerhalb Europas intensivieren sich die Bemühungen um möglichst schadstoffarme Kraftfahrzeuge – insbesondere im Nutzfahrzeugbereich.

Um die vorgegebenen Grenzwerte zu erreichen, haben die Staaten eine Reihe von Maßnahmen angestoßen, die dazu motivieren sollen, dieselbetriebene Pkws, Lkws oder Busse des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) mit Technologien zur Abgas-Nachbehandlung zu modernisieren.

HJS hat sich daher bewusst weltweit aufgestellt und berät und beliefert Kunden auch weit außerhalb Deutschlands und der EU. Von besonderer Bedeutung sind dabei vielerorts die Nahverkehrsbetriebe, die einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Schadstoffbelastung leisten und oftmals eine Vorreiterrolle einnehmen: „Die Modernisierungen der Busflotten sind ein wichtiger Meilenstein in vielen Städten und Regionen. So konnten wir zum Beispiel in Hong Kong mit unseren Produkten überzeugen. Dort haben wir die erste Stufe einer Ausschreibung für die Nachrüstung von mehr als 1.200 Bussen des ÖPNV gewonnen“, freut sich HJS-Business Development Manager Dirk Schneider. „Aber auch sonst ist unsere Technologie made in Germany weltweit gefragt, zum Beispiel in Ländern wie dem Iran, den USA und Mexiko.“ In Großbritannien, den Niederlanden, oder auch Spanien gehören die HJS-Produkte schon längst zum Standard, der mit höchsten Qualitätsansprüchen überzeugt.

Das HJS-Team informiert auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (Halle 13, Stand C41) über seine innovativen, weltweit verbreiteten Technologien.

Zurück

www.hjs.com/aftermarkt   |   www.hjs.com/retrofit   |   www.hjs.com/oem   |   www.hjs-motorsport.de   |   www.hjs-tuning.de   |   www.hjs-drm.de