Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik

Auszubildende Helena Stock-Schroer
Auszubildende Helena Stock-Schroer

Im August 2011 begann ich zunächst bei HJS eine Ausbildung zur Werkzeugmechanikerin. Diese Ausbildung hat mir viel Spaß gemacht, aber ich habe gemerkt, dass der Beruf mir nicht so ganz liegt. Im Sommer 2012 durfte ich ein vierwöchiges, internes Praktikum im Wareneingang und im Versand absolvieren, um den Beruf der Fachlageristin bzw. Fachkraft für Lagerlogistik kennenzulernen. Das Praktikum hat mir sehr gut gefallen, sodass ich zum 01.08.2012 die Ausbildung zur Fachlageristin angefangen und im Juni 2014 erfolgreich abgeschlossen habe. Nun befinde ich mich im 3. Lehrjahr des Berufes Fachkraft für Lagerlogistik, da der Abschluss zur Fachlageristin auf die Ausbildungszeit angerechnet wurde.

Im ersten Lehrjahr war ich im Wareneingang, wo ich unter anderem gelernt habe, was bei der Annahme von Lieferungen zu beachten ist sowie die ordnungsgemäße Lagerung der Ware. Anschließend buchte ich die Ware in das EDV-System ein. Wenn eine große Lieferung kam, sortierte und kontrollierte ich diese im Team mit meinen Kollegen. Seit  meinem 18. Lebensjahr darf ich auch Ware mit dem Stapler transportieren, dazu gehört auch das Abladen der Ware vom LKW.

Im zweiten Lehrjahr wurde ich im Montagelager und Versand eingesetzt. Dort habe ich das richtige Kommissionieren, Verpacken und ordnungsgemäße Versenden der Ware kennengelernt.

Vor mir liegt nun das 3. Lehrjahr, wo das bisher erlernte nochmal vertieft wird. Außerdem werde ich noch für ca. 2 Wochen bei der Haus - Spedition von HJS tätig, um die Prozessabläufe einer Spedition kennen zu lernen. Auch auf meinen Einsatz im Einkauf freue ich mich.

Neben der praktischen Ausbildung im Betrieb gehe ich zweimal die Woche zur Berufsschule in Hagen. In den Fächern Lagerwirtschaftliche Prozesse und Güterbewegung lerne ich zum Bespiel theoretisch was ich praktisch im Betrieb umsetzen kann. Außerdem habe ich die Fächer Betriebswirtschaftslehre, Deutsch und Datenverarbeitung.

Einmal wöchentlich habe ich gemeinsam mit den anderen Azubis von HJS Englischunterricht. Wir erlernen die Englischkenntnisse, die wir im Arbeitsleben brauchen.

Außerdem haben wir alle zwei Wochen Werksunterricht. Jeder Abteilungsleiter stellt uns dort seine Abteilung vor und erklärt uns, welche Arbeiten in dieser Abteilung durchgeführt werden. So bekommen wir einen Einblick in das ganze Unternehmen und können die Zusammenhänge besser verstehen.  

Die Azubis schreiben alle drei Monate einen Bericht z.B. über den Bereich in dem sie arbeiten,  über den Englischunterricht oder Erlebnisse in ihrer Ausbildung. Diese Berichte werden in der „Trainee Times“, unserer Azubi-Zeitung veröffentlicht.

Die Ausbildung bei HJS ist sehr abwechslungsreich und macht mir großen Spaß!

Bist Du neugierig geworden und suchst eine Ausbildungsstelle als Fachkraft für Lagerlogistik? Dann nichts wie los, bewirb Dich!

www.hjs.com/aftermarkt   |   www.hjs.com/retrofit   |   www.hjs.com/oem   |   www.hjs-motorsport.de   |   www.hjs-tuning.de   |   www.hjs-drm.de