SCRT® – Simultane Reduzierung von Rußpartikeln und Stickoxiden

Rußpartikel können bereits seit längerem bis zur Nachweisgrenze aus den Dieselabgasen beseitigt werden. HJS entwickelte eigens hierfür den Diesel-Partikelfilter aus Sintermetall (SMF®–Sintermetallfilter) und erhielt dafür den Deutschen Umweltpreis.

Für die Reduzierung der gasförmigen Schadstoffe in Kombination mit dem Diesel-Partikelfilter hat HJS das SCRT®-System (Selective Catalytic Reduction Technology) mitentwickelt. Mit diesem modular aufgebauten System werden auch die Stickoxide nahezu vollständig aus den Dieselabgasen entfernt.

Funktionsweise

Zum Abbau des im SMF® angesammelten Rußes wird die bewährte HJS SMF®-Technologie mit passiver Regeneration genutzt. So wandelt der vorgeschaltete Oxidationskatalysator das im Abgas vorhandene Stickstoffmonoxid (NO) in Stickstoffdioxid (NO2) um. Anschließend nutzt der Partikelfilter das erzeugte Stickstoffdioxid (NO2) zur kontinuierlichen Verbrennung der Rußrückstände (Rußoxidation).

Zur Verminderung der Stickoxide (NOx) kommt indessen nun das nachgeschaltete SCR-System (SCR = Selective Catalytic Reduction) zum tragen. Der mitgeführte Zusatzstoff auf Basis Harnstoff (Markenname AdBlue®) wird dem Abgas hinter dem Diesel-Partikelfilter beigemischt. Das Reduktionsmittel AdBlue® wird thermisch und katalytisch zu Ammoniak (NH3) umgewandelt. Dieser Ammoniak wird anschließend verwendet um – in Kombination mit dem SCR-Katalysator – die Stickoxide (NOx) in unschädlichen Stickstoff (N2) und Wasser (H2O) umzuwandeln. Die SCR-Einheit mindert so die umweltbelastenden sowie gesundheitsschädlichen Stickoxidemissionen der Diesel-Motoren um bis zu 90 Prozent. Zusammen mit dem HJS Partikelfilter reduziert das SCR-System somit nahezu alle Schadstoffe in Dieselabgasen (SCRT®-System = DPF + SCR-System).

HJS SCRT®-System - Animation
Die Funktionsweise des HJS SCRT®-Systems anschaulich erklärt in einer Animation. Video anzeigen ...

Anwendungsbereich

Diese neue Generation von Abgas-Nachbehandlungs-Systemen bietet Automobil-, Nutzfahrzeug- und Motorenherstellern, Fahrzeughaltern sowie -betreibern die Möglichkeit, die zukünftig weltweit geltenden strengsten Abgasgrenzwerte für Diesel-Motoren zu erfüllen.

Das System ist so aufgebaut, das es einsetzbar ist sowohl beim Personenkraftwagen als auch Nutzfahrzeug; ebenso beim `Non-Road' Diesel-Motor, d.h. beispielsweise im Einsatz bei Baumaschinen, Land- und Forstwirtschaftsmaschinen, Schiffen und Schienenfahrzeugen. Die Technologie ist sowohl für die Anwendung in der Erstausrüstung als auch für die Nachrüstung geeignet.

www.hjs.com/aftermarkt   |   www.hjs.com/retrofit   |   www.hjs.com/oem   |   www.hjs-motorsport.de   |   www.hjs-tuning.de   |   www.hjs-drm.de